CDU Nordend

Nagel: Sachsenhausen und Bornheim/Ostend direkt mit dem ÖPNV verbinden!

CDU-Fraktion fordert Verlängerung der Buslinie M32

Frankfurt am Main, 27. Januar 2022 - Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Frank Nagel, fordert den Magistrat auf, die im 10-Minuten-Takt fahrende Buslinie M32 über die Endhaltestelle Ostbahnhof hinaus nach Sachsenhausen und Oberrad zu verlängern.
„Seit der geänderten Streckenführung der Straßenbahnlinie 14 gibt es keine direkte ÖPNV-Verbindung mehr zwischen Sachsenhausen sowie Bornheim und dem Ostend. Für zahlreiche Fahrgäste, beispielsweise aus dem Deutschherrnviertel, ergeben sich dadurch längere Fahrzeiten und häufigeres Umsteigen. Eine Verlängerung der über den gesamten Alleenring fahrenden Linie M32 über den Ostbahnhof hinaus in Richtung Südbahnhof bietet eine interessante Alternative für Sachsenhausen und das Deutschherrnviertel.“

Nach dem Streckenkonzept der CDU enden zukünftig von sechs Fahrten der Buslinie M32 pro Stunde zwei wie bisher am Ostbahnhof, zwei im Halbstundentakt am Südbahnhof in Sachsenhausen und zwei im Halbstundentakt am Buchrainplatz in Oberrad. „Da das Fahrgastaufkommen wahrscheinlich nicht so hoch ist, dass alle Busse der Linie M32 über den Ostbahnhof hinaus zum Südbahnhof verlängert werden müssen, bietet sich mit Oberrad ein weiterer Linienweg für andere Fahrten an“, so Nagel, der erläutert, dass aus Oberrad schon lange gefordert würde, eine bessere Verbindung in Richtung Ostbahnhof und Bornheim zu bekommen.

„Dies bietet nicht nur im Störungsfall der Straßenbahnen auf der Offenbacher Landstraße eine Alternative, sondern entlastet auch die teilweise hochausgelasteten Fahrten der Straßenbahnlinien 15 und 16 in der Hauptverkehrszeit“, sagt der CDU-Verkehrsexperte. Nagel will zudem geprüft wissen, ob mit der Streckenführung entlang Gerbermühlstraße auch eine Befahrung des Deutschherrnviertels mit Gelenkbussen auf dem Linienweg der heutige Buslinie 45 möglich ist.

„Wenn das technisch klappt, könnte auch des Deutschherrnviertel noch besser angebunden werden.“ Wesentlichen Nutzen hätte aber die Verlängerung für Fahrgäste aus und in Richtung Bornheim: „Direktverbindungen sind Treiber für zusätzliche Nahverkehrskunden. Mit der M32 könnte man bald vom Alleenring über Nordend und Bornheim nach Sachsenhausen sowie, in einer weiteren Variante des Linienwegs, bis nach Oberrad und zurück fahren. Das ist guter und gewünschter Komfort im ÖPNV!“