CDU Nordend

CDU Dornbusch: Unverständnis für mangelnde Unterstützung ehrenamtlich Engagierter in der Pandemie!

Frankfurt am Main, 11. Februar 2022 - Eine mit großem Engagement von Sozialbezirksvorsteher Timo List für den Dornbusch geplante Impfaktion gegen Corona als bürgernahes Impfangebot an der Viktor-Frankl-Schule wird nicht stattfinden, weil mit dem Amt für Bau und Immobilien (Abi) die Haftungsfrage nicht zufriedenstellend gelöst werden konnte.
Während die Kinderbeauftragte, Evangelia Georgalis schnell und unbürokratisch alle Voraussetzungen für die Durchführung mit dem Gesundheitsamt Frankfurt klären konnte - das Gesundheitsamt stand ihr freundlich und unbürokratisch zur Seite, die Impfteams standen für den 12.02 und 05.03. bereit - verlief das beim Abi schwierig. Nach vielen Rückfragen der Antragsteller wurde der Antrag auf Überlassung der Räumlichkeiten an der Viktor- Frankl-Schule vom 12.01. 2022 durch Bescheid vom 25.01.2022 dahingehend beschieden, dass die Nutzung und die Haftung den beiden ehrenamtlich Tätigen persönlich gestattet bzw. übertragen wurde.

Diese hätten die Mietaufwendungen aus Engagement für die Sache übernommen, die Übernahme der persönlichen Haftung für Personen - und Sachschäden erschien Ihnen aber nicht tragbar. Mit großem Bedauern wurde daraufhin die geplante Impfaktion abgesagt. Sie sagen dazu: "Es ist uns völlig unverständlich, dass nach fast zwei Jahren Pandemie noch immer notwendige Impfungen, die vom Frankfurter Gesundheitsamt unterstützt werden, und dazu hilfreiche Aktionen, durch bürokratische Hürden im Ergebnis verhindert werden."